Der Weg zur eigenen Immobilie – Folgendes sollten Sie beachten

ihr-weg-zur-immobilie_HP

Der Weg zur eigenen Immobilie – Folgendes sollten Sie beachten

Ihr Entschluss ist gefallen? Sie möchten sich – wie viele andere – den Wunsch erfüllen und in den eigenen vier Wänden wohnen? Ob nun Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Wohnung oder großzügiges Loft, obwohl mehr als 80% der Deutschen lieber im Eigenheim statt zur Miete leben möchten, wohnen tatsächlich nur knapp 40% nicht unter dem Dach eines Vermieters. Der häufigste Grund, warum ein Mietverhältnis dem Erwerb von Eigentum vorgezogen wird, ist in der finanziellen Belastung zu sehen, die beim Kauf einer Immobilie anfällt. Hier ist es entscheidend, dass Sie ihre genauen finanziellen Möglichkeiten kennen. Lassen Sie sich beraten! Die gegenwärtige Niedrigzinszeit verspricht günstige Finanzierung und damit einhergehend den günstigen Erwerb einer eigenen Immobilie.

Eigenkapital ermitteln

Wie hoch das Eigenkapital dennoch sein sollte, ist von vielen individuellen Umständen abhängig und kann nicht pauschaliert werden. Rechner, die im Internet zu finden sind und Ihnen beispielsweise sagen, dass sich bei 91.000€ Eigenkapital ein Kaufpreis von 250.000€ leicht „stemmen“ lässt, vernachlässigt Ihr persönliches Einkommen und Ihre Zukunftsplanungen.

Haben Sie aber eine verlässliche Summe errechnet, die Ihnen zur Verfügung steht, um Ihren Wohntraum zu realisieren, dann bedenken Sie, dass zum eigentlichen Kaufpreis der Immobilie auch anfallende Kaufnebenkosten sowie eventuelle Investitionen für Renovierungsarbeiten hinzugerechnet werden müssen. Sprechen Sie mit Ihrer Bank, um finanzielle Risiken auszuräumen.

Ansprüche ermitteln

Mit einer gut durchdachten Finanzplanung haben Sie die größte Hürde auf den Weg in ein unbeschwertes Wohnerlebnis in Ihren eigenen vier Wänden bereits genommen. Nun sollten Sie sich genau überlegen, welche Ansprüche Sie an die eigene Immobilie haben. Dabei werden Sie sich nicht nur die Frage stellen, ob Sie ein Haus oder eine Wohnung suchen. Ebenso entscheidend wird die gewünschte Größe, die Zimmeranzahl, die Lage der Immobilie und ob Sie neu oder gebraucht ist sein.

Die passende Immobilie finden

Wenn die Finanzierung steht, müssen Sie sich überlegen, ob Sie lieber eine Neubau-Immobilie wünschen oder auf ein bestehendes Objekt zurückgreifen. Ein individueller Neubau eines Einfamilienhauses verspricht für viele vielleicht den größten Nutzen, jedoch sind Baugrundstücke nicht immer in der gewünschten Lage verfügbar bzw. sprengen den finanziellen Rahmen.

Gebrauchte Immobilien sind dagegen fast immer günstigere Alternative zu Neubauten. Dennoch sollten Sie beachten, dass spätestens beim Schnitt Kompromisse eingegangen werden müssen.

Auch dürfen Sie Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten nicht vergessen, die in den nächsten zehn Jahren anfallen könnten. Die unmittelbare Umgebung von anderen Menschen in einem Mehrfamilienhaus kann für Sie wünschenswert sein. Dennoch dürfen Sie nicht vergessen, dass Sie bei mehreren Eigentümern an die Eigentümerversammlungen gebunden sind.

Vom Immobilienmakler beraten lassen

Die Kombinationsmöglichkeiten von positiven und negativen Eigenschaften einer Immobilie scheinen nahezu unendlich zu sein. Nehmen Sie sich daher die Zeit und lassen Sie sich gerne von einem Immobilienmakler beraten, um ihre persönlichen Entscheidungskriterien auszuarbeiten.

Ein guter Makler wird Ihre Wünsche und Anforderungen verstehen und Ihnen dabei helfen, den bestmöglichen Kompromiss am Markt zu finden. Haben Sie sich auch mit diesem Thema erfolgreich auseinandergesetzt, sollten Sie sich kurz entspannen und zurücklehnen.

Ihr Immobilienmakler wird nun für Sie arbeiten und potenzielle Immobilien für sie aufspüren und Besichtigungstermine mit Ihnen vereinbaren. Hoffentlich gut erholt, können Sie nun kritisch die Angebote bewerten und für sich eine Entscheidung treffen.

Vergessen Sie dabei eins natürlich nicht: War der Immobilienkauf bisher von nackten Zahlen und theoretischen Kriterien bestimmt, so kommt nun eine emotionale Komponente ins Spiel. Die Entscheidung für die eigene Traumimmobilie ist immer vom Bauchgefühl bestimmt.


Keine Kommentare

Antworten


+ sechs = 11