Energieausweis – Was Eigentümer darüber wissen sollten

Energieausweis

Energieausweis – Was Eigentümer darüber wissen sollten

Wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte, der braucht ihn – den Energieausweis. Seit Mai 2014 gilt in Deutschland die neue Energieeinsparverordnung EnEV 2014 und mit ihrer Einführung wurde auch die Angabe von energetischen Kennwerten in Immobilienanzeigen verpflichtend. Mit Hilfe dieser Angaben soll es potenziellen Käufern ermöglicht werden, verschiedene Immobilien hinsichtlich ihres Energiebedarfs einfacher miteinander vergleichen zu können. Doch welcher Energieausweis ist für mich der Richtige? Welche Angaben gehören in die Immobilienanzeige und was droht mir, wenn ich keinen Energieausweis beantragen möchte? Diese und weitere Fragen klären wir in diesem Blogbeitrag.

Warum brauche ich einen Energieausweis?

Wie bereits geschildert, wurde mit der neuen Energieeinsparverordnung der Energieausweis nun verpflichtend.

Dies gilt sowohl für private als auch für kommerzielle Verkäufer. Spätestens beim Besichtigungstermin muss der Ausweis einem potenziellen Interessenten vorliegen und damit Auskunft über die wichtigsten Energiekennwerte erteilt werden.

Wer dies unterlässt, geht die Gefahr ein, abgemahnt zu werden und hohe Bußgelder, die vom Gesetzgeber angedroht werden, zahlen zu müssen.

Welche Arten von Energieausweisen gibt es?

Es stehen zwei unterschiedliche Ausweisvarianten zur Verfügung: Der Energieverbrauchsausweis und der Energiebedarfsausweis.

Für den Bedarfsausweis errechnet ein Fachmann mit Hilfe von theoretischen Werten den benötigten Energiebedarf eines Gebäudes. Dabei wird der Primärenergiebedarf durch die Analyse der verwendeten Baumaterialien berechnet. Auch die Heizungsanlage, die Warmwasserversorgung sowie die Lüftung des Objektes werden untersucht, um einen verlässlichen Wert zu ermitteln.

Ein Energiebedarfsausweis gibt verlässlich darüber Auskunft, wie hoch oder wie niedrig der Energiebedarf ist, da der errechnete Wert unabhängig vom aktuellen Nutzer der Immobilie ist.

Der Verbrauchsausweis dagegen basiert auf den Verbrauchsdaten der letzten drei Jahre. Dieser wird dabei vom aktuellen Nutzerverhalten stark beeinflusst. Ein sparsamer Bewohner, der wenig heizt, kann den Wert positiv beeinflussen. Eine Familie mit Kleinkind, die deswegen wahrscheinlich mehr heizt, beeinflusst den Wert negativ.

Welcher Energieausweis ist der Richtige für mich?

Für die meisten Eigentümer ist ein Energieverbrauchsausweis sicherlich die einfachste Lösung. Er ist schnell beantragt und zudem deutlich kostengünstiger als der Energiebedarfsausweis.

Sind mehr als vier Wohneinheiten vorhanden oder ist der Bauantrag nach dem 01.11.1977 gestellt worden, dann kann der Eigentümer frei zwischen den Ausweisformen wählen.

Ist das Gebäude jedoch vor dem 01.11.1977 erbaut, dann ist der Energiebedarfsausweis vorgeschrieben. Jedoch gibt es verschiedene Ausnahmen, die greifen können und es erlauben, den deutlich günstigeren Verbrauchsausweis doch zu nutzen.

ÜBRIGENS: Wer einen Energieausweis benötigt, um in den Genuss von staatlichen Förderprogrammen für die Gebäudesanierung zu kommen, der muss zwingend einen Energiebedarfsausweis anfertigen lassen.

Welche Daten kommen in eine Anzeige?

Neben dem Verbrauchs- oder Bedarfswert und der somit ermittelbaren Energieeffizienzklasse gehört in ein kommerzielles Immobilieninserat auch der wesentlichen Energieträger und das Baujahr der Heizungsanlage. Diese Informationen können Sie alle dem Energieausweis entnehmen.

Zusätzliche Informationen wie die Empfehlungen für Modernisierungsmaßnahmen und allgemeine Gebäudeinformationen müssen nicht zwingend angegeben werden.

Beantragen Sie Ihren Energieausweis jetzt gleich!

Planen Sie eine Immobilie zu verkaufen? Dann sollten Sie als Erstes unbedingt prüfen, ob Sie über einen gültigen Energieausweis verfügen.

Wenn Sie sich unsicher sind, welcher Ausweistyp der Richtige für Ihre Immobilie ist, dann kontaktieren Sie doch einfach uns. Gerne besprechen wir mit Ihnen persönlich, welcher Ausweis für Ihre Immobilie geeignet ist und wo Sie ihn kostengünstig beantragen können.

Möchten Sie Ihre Immobilie mit dem immobiliendepot bremen zusammen verkaufen? Gerne übernehmen wir die Beantragung des Energieausweises für Sie.


Keine Kommentare

Antworten


2 × fünf =