Häuser ersteigern – Folgendes sollten Sie beachten

Häuser ersteigern

Häuser ersteigern – Folgendes sollten Sie beachten

Wenn Sie gerade mit dem Gedanken spielen, sich eine Wohnimmobilie zu kaufen, so werden Sie sich sicher informieren, wie Sie am günstigsten und sichersten eine Immobilie erwerben können. Eine Möglichkeit ist es, sich Ihr neues Eigenheim zu ersteigern. Allerdings ist diese Form des Immobilienerwerbs nicht ganz risikolos. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Häuser ersteigern wollen.

Bei Zwangsversteigerungen Häuser ersteigern?

Immer wieder veröffentlichen Amtsgerichte Zwangsversteigerungstermine für Häuser und Eigentumswohnungen. Hier ist die Möglichkeit geben, mit etwas Glück, eine Immobilie zum Schnäppchenpreis zu ersteigern. Aber gerade wenn Sie selbst nicht vom Fach sind, kann aus dem Glück ganz schnell ein finanzielles Risiko werden.

Zwar können Sie als Interessent beim Amtsgericht das Verkehrsgutachten und andere Unterlagen zur Immobilie einsehen, aber kennen Sie sich wirklich aus mit Katasterauszügen, Grundbucheinträgen und all den anderen Informationen? Leider kommt es gar nicht so selten vor, dass Immobilienkäufer einen Kredit aufnehmen und sich ein scheinbar günstiges Haus ersteigern. Plötzlich werden dann aber schwere Mängel an der Immobilie bemerkt und schon wird guter Rat ganz sicher teuer. Dann kippt vielleicht die Finanzierung und schneller als Sie denken, sind ihre finanziellen Reserven erschöpft.

Der Haken an der Zwangsversteigerung ist nämlich, dass das Gutachten keine Garantie ist. Oft haben Gutachter gar keine Möglichkeit, das Haus von innen zu sehen. Ist das Gutachten falsch oder mangelhaft, gibt es jedoch keine Gewährleistung.

Dieses Risiko können Sie selbst natürlich reduzieren, indem Sie den noch Hausbesitzer um eine Besichtigung bitten, beim Bauamt oder dem Nachbarn Erkundigungen einholen. Aber haben Sie dafür genügend Fachwissen und auch die Zeit, um diese Informationen einzuholen und selbstständig zu bewerten? Das größte Risiko wenn Sie Häuser ersteigern, ist daher, dass Sie die Immobilie vor dem Kauf meistens nur von außen sehen können.

Der klassische Weg

Wahrscheinlich ist der geplante Kauf einer Immobilie Ihre größte finanzielle Investition. Da sollten Sie doch lieber sicher gehen, oder? Bevor Sie Häuser ersteigern, sollten Sie lieber den klassischen Weg gehen und Ihre Traumimmobilie über einen Immobilienmakler suchen und finden.

Der Tätigkeitsbereich eines guten Immobilienmaklers ist viel weitreichender, als Ihnen nur einige Häuser oder Immobilien herauszusuchen und Besichtigungstermine zu vereinbaren. Makler besitzen das benötigte Fachwissen und die Erfahrung, Immobilen zu begutachten und die Unterlagen des gewünschten Objektes fachkundig einzusehen. Auch können sie eventuell bestehende Vertragsverhältnisse prüfen. Denn was nützt es Ihnen, wenn Sie Häuser ersteigern, die möglicherweise von Mietern mit Dauerwohnrecht bewohnt werden?

Nicht zuletzt ist ein Immobilienmakler auch ein ganz wichtiger und neutraler Partner, wenn es um Vertragsabschlüsse geht. Da der Makler seine Provision nur im Erfolgsfall einfordern kann, wird er alles daran setzen, aus Ihnen einen zufriedenen Kunden zu machen. Sie teilen ihm dazu mit, welche Ansprüche Sie an Ihr neues Haus oder Ihre Eigentumswohnung haben und er wird für Sie fündig werden.

Auch kann er Sie mit Rat und Tat bei der Suche nach der besten Finanzierung unterstützen. Natürlich können Sie dem Makler auch zeigen, welche Immobilie Sie gern ersteigern würden. Er wird diese dann genauer unter die Lupe nehmen und Ihnen mitteilen, ob es wirklich ein günstiges Angebot ist.

Häuser ersteigern: lassen Sie sich von Ihrem Immobilienmakler beraten

Wenn Sie sich selbst auf Immobiliensuche begeben und nach zu versteigernden Häusern suchen, sich die Akten ansehen und nachforschen, dann kostet das viel Zeit. Zeit ist aber Geld und nicht zuletzt kann so eine Ersteigerung einer Immobilie bei Fehlern sehr schnell zum finanziellen Fiasko werden. Was nützt Ihnen ein richtig günstiges Haus, wenn nach dem Kauf schnell eine Kernsanierung nötig wird?

Das Thema Häuser ersteigern ist viel komplexer, als man im ersten Moment denkt. Lassen Sie sich daher am besten von Ihrem Immobilienmakler beraten. Er kann Sie über Risiken aufklären und Ihnen sagen, worauf Sie achten sollten. Vielleicht hat er ja auch schon die passende Immobilie für Sie im Portfolio.


Keine Kommentare

Antworten


× eins = 7