Haus selber bauen – Was sie bei einem Neubau beachten müssen

Haus selber bauen

Haus selber bauen – Was sie bei einem Neubau beachten müssen

Sie sind auf der Suche nach Ihrer eigenen Immobilie? Auch ein Haus selber zu bauen kommt für Sie als Option in Frage? Lesen Sie im folgenden Beitrag, was Sie dabei beachten müssen und wie Ihnen ein Immobilienmakler, auch bei der Verwirklichung eines Neubaus, hilfreich zu Seite stehen kann.

Warum ein Haus überhaupt selber bauen?

Einer der Hauptgründe, warum sich Menschen für den Neubau eines Hauses entscheiden, ist in der bestehenden Möglichkeit zu sehen, individuelle Wünsche und Vorstellungen, die an die eigene Immobilie gestellt werden, verwirklichen zu können.

Vielleicht haben auch Sie genaue Vorstellungen davon, wie Ihr zukünftiges Wohnzimmer geschnitten sein soll und welche Größe das Badezimmer haben muss. Sie möchten gerne eine Sauna einbauen oder benötigen eine sehr große Garage? Bestandsimmobilien, die nicht diesen Suchkriterien entsprechen, sind für Sie dann vielleicht keine Alternative und Sie möchten Ihr Haus nun selber bauen.

Auf das Grundstück kommt es an

Sie wissen also, welche Ansprüche Sie an Ihre künftige Immobilie stellen, doch auch die Wahl des Grundstückes ist entscheidend, damit Sie sich später Wohl fühlen können. Was bringt Ihnen die schöne große Terrasse, wenn sie direkt an einem Sportplatz wohnen?

Ein großes Grundstück scheint verlockend, bedenken Sie aber auch, dass ein großer Garten gepflegt werden möchte und achten Sie generell auf den Grundwasserspiegel, damit Ihr Garten nicht zu einer großen Pfütze verkommt. Auch die Infrastruktur rund um das Grundstück und natürlich die Lage sollten Ihren Ansprüchen entsprechen.

Die Wahl des richtigen Grundstücks will also gut überlegt sein. Planen Sie dafür genügend Zeit ein, wenn Sie keine Kompromisse eingehen möchten. Ihr Immobilienmakler wird Sie gerne dabei unterstützen, den richtigen Bauplatz für Ihr geplantes Haus zu finden.

Das passende Haus für Sie

Fragen, die Sie sich bei der Wahl Ihres Haustypen stellen sollten, sind beispielsweise folgende: Passen Ihr gewünschtes Raumkonzept und der gewünschte Haustyp zusammen? Soll es ein Fertighaus sein oder ein konventionell erbautes Haus sein? Möchten Sie Ihr Haus schlüsselfertig übergeben bekommen oder möchten Sie durch Eigenleistung an der Fertigstellung Ihres eigenen Hauses mitwirken?

Bei der Planung Ihres Hauses kann Ihnen entweder ein Architekt oder ein Bauunternehmen zur Seite stehen. Hier können Sie nun Ihre individuellen Wünsche äußern und sich auch hinsichtlich des Haustyps beraten lassen. Nach Abschluss der Planung werden Sie Angebote für die Realisierung Ihres Neubauprojektes erhalten und einholen müssen.

Bedenken Sie, dass Sie nur beim schlüsselfertigen Haus einen verlässlichen Festpreis erhalten können. Bei gewünschter Eigenleistung lässt sich vielleicht Geld sparen, sollten Sie dann einmal nicht in der Lage sein, Arbeiten zu verrichten, können sich die Kosten für den Bau Ihres Hauses weiter erhöhen, wenn Sie vom Bauunternehmen durchgeführt werden müssen.

Die passende Finanzierung

Um Ihr Haus selber bauen zu können, benötigen Sie natürlich eine gute und solide Finanzierung.

(Siehe auch: Vollfinanzierung ohne Eigenkapital).

Über Ihre finanziellen Möglichkeiten sollten Sie sich bereits vor der Grundstücksuche im Klaren sein. Viele Banken bieten derzeit günstige Kredite an. Auch viele kleinere Banken verfügen über gute Angebote.

Wichtig ist, dass Sie alle Kosten berücksichtigen, die auftreten können, wenn Sie ein Haus selber bauen. Planen Sie eine Reserve für außerplanmäßige Kosten ein. Unabhängige Berater können Ihnen das beste Angebot heraussuchen und einen guten Überblick über die Vielzahl der Finanzierungsangebote verschaffen.

Wenn die Finanzierung steht, kann es losgehen

Sobald die Finanzierung steht, das Grundstück gefunden wurde und Sie einen verlässlichen Partner für den Bau gefunden haben, können Sie mit dem Bau des Hauses beginnen.

Bei Ihrem Projekt sollten Sie beachten, dass Sie als Bauherr einiges an Eigenleistungen erbringen können und den erfolgreichen Abschluss positiv beeinflussen können. Neben Eigenleistungen, wie tapezieren, Malerarbeiten, Böden verlegen usw., können Sie für eine gute Arbeitsatmosphäre auf Ihrer Baustelle sorgen.

Zum Wochenende eine Kiste Bier, an heißen Tagen ein Eis zur Mittagszeit und die Motivation der Arbeiter wird sicherlich zunehmen. Sie als Bauherr sollten regelmäßig auf der Baustelle präsent sein.

Trauen Sie sich nachzufragen und fordern Sie gegebenenfalls Nachbesserungen ein, dann steht dem Traum, Ihre selber gebaute Immobilie zu besitzen, nichts mehr im Wege.

Alternativen zum Neubau

Sollten Sie Ihren Entschluss – ein eigenes Haus selber zu bauen – noch einmal überdenken und gegebenenfalls doch von diesem großen Projekt Abstand nehmen, dann lesen Sie hier weiter, wie Sie bei der Immobiliensuche optimal vorgehen.

Bedenken Sie dabei, dass Bestandsimmobilien in der Regel bis zu 20% günstiger sind als Neubauten. Mit diesen eingesparten finanziellen Mitteln können Sie Umbauten vornehmen und so den Wunsch, Ihre eigene Traumimmobilie zu besitzen, realisieren, ohne den Stress eines Neubaus auf sich nehmen zu müssen.


Keine Kommentare

Antworten


2 − eins =