Immobilienverkauf – So rücken Sie Ihre Immobilie ins rechte Licht

Immobilienverkauf

Immobilienverkauf – So rücken Sie Ihre Immobilie ins rechte Licht

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten? Egal ob privat oder professionell durch einen Immobilienmakler, im Folgenden werden Tipps und Tricks beschrieben, wie „Kleinigkeiten“ den Eindruck einer Immobilie deutlich verbessern. Diese Maßnahmen werden Ihre Verhandlungsposition stärken und schlussendlich ihren Erlös, beim Immobilienverkauf, maximieren.

Der erste Eindruck entscheidet

Hierbei ist es wichtig, dass Sie ihre Immobilie in einen Zustand versetzen, der einen positiven ersten Eindruck hinterlässt. Machen Sie sich bewusst, dass diese Chance wirklich nur EINMAL besteht!

Dabei ist der erste Blick eines Interessenten auf Ihre Immobilie der von außen. Mähen Sie daher regelmäßig den Rasen und lassen Sie ihren Garten gepflegt erscheinen.

Ein potenzieller Käufer Ihrer Immobilie unterstellt Ihnen bei einem liebevoll gepflegten Garten auch einen guten Umgang mit Ihrer Immobilie. Bei Bedarf sollten Sie sich auch überlegen, ob kleinere Schönheitsreparaturen im Außenbereich durchgeführt werden sollten. Ein frisch gestrichener Zaun, eine aufgearbeitete Haustür oder aufgefrischte Giebel lassen Ihr Haus gepflegt erscheinen und sind dazu nicht sonderlich kostenintensiv.

Schönheitsreparaturen auch im Innenbereich

Im Inneren der Immobilie sollten Sie der gleichen Logik wie im Außenbereich folgen.

Sogenannte Schönheitsreparaturen, wie sie auch von Mietern verlangt werden, wenn diese Ausziehen, sollten auch von Ihnen durchgeführt werden. Dazu gehört es, eventuell verstellte Türen einzustellen, gelöste Fußleisten wieder zu befestigen, grobe Kratzer oder Dellen zu beseitigen und defekte Glühbirnen zu ersetzen.

Potenzielle Käufer bemerken diese Kleinigkeiten und addieren dann häufig zu hohe Kosten für die Beseitigung dieser kleinen Mängel im Kopf bzw. schließen vielleicht aus defekten Glühbirnen, dass es ein Problem mit der Hauselektrik gibt. Mit wenig Aufwand können Sie sicherstellen, dass ein Kaufinteressent nicht das wesentliche aus dem Auge verliert – Ihre Immobilie.

Tipps für den Besichtigungstermin

Bei einem Besichtigungstermin sollten Sie dafür Sorgen, dass sich der potenzielle Käufer, wenn er sich in Ihrer Immobilie befindet, nicht ablenken lässt. Dazu gehört, dass Ihre Immobilie aufgeräumt und geputzt sein sollte. Auch an den Orten, die eher als Abstellflächen benutzt werden, wie Keller und Dachboden.

Besonders ordentlich und reinlich sollten Badezimmer, Küche und Wohnzimmer hergerichtet sein. Auch die neuen Besitzer erwarten, dass diese Räume „Wohlfühloasen“ sein sollen bzw. Orte in denen Sauberkeit das A und O ist.

Auch wenn Sie sich schon im Umzugsstress befinden, achten Sie darauf, dass die potenziellen Käufer die Möglichkeit haben, sich vorstellen zu können, dass sie sich in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung wohlfühlen können. Dazu gehört auch, dass Sie vor Besichtigungsterminen gut gelüftet haben und Störquellen – wie laute Fernseher – sollten Sie zu diesen Terminen abschalten.

Machen Sie sich auch bewusst, wenn Sie Haustiere besitzen, dass vielleicht nicht jeder so unbekümmert im Umgang mit Tieren ist wie Sie. Jemand, der Angst vor Hunden hat, wird sich bei einer Besichtigung kaum auf die Räumlichkeiten konzentrieren können, wenn permanent ein Hund anwesend ist.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der erste Eindruck einer Immobilie entscheidend ist, daher sollten Sie Zeit und ein wenig Geld in die Hand nehmen und Schönheitsreparaturen an Ihrer Immobilie vornehmen.

Räumen Sie gründlich auf – mit besonderem Augenmerk auf die Räume mit besonderem Wohlfühlcharakter.

Beseitigen Sie alle Ablenkungsquellen, die Ihre Immobilie nicht in dem Licht stehen lässt, wie sie es eigentlich verdient hätte. Sollten Sie sich in einigen Punkten unsicher sein oder nicht wissen, was nötig und was übertrieben ist, dann wenden Sie sich doch einfach an das immobiliendepot bremen.

Wir haben schon viele Hausbesichtigungen durchgeführt und sehen auf den ersten Blick, welche Ablenkungsquellen vorhanden sind und welche Handgriffe Ihre Immobile mit minimalem Aufwand ins rechte Licht rückt. Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen auch auf diesem Wege schon einmal viel Erfolg beim Hausverkauf.


Keine Kommentare

Antworten


+ 4 = elf